BACK TO EARTHSTATION POLITICS/ECONOMY PAGE / ZURÜCK ZUR ERDSTATION-POLITIK/WIRTSCHAFT-THEMENSEITE
PoliticsEconomy
PolitikWirtschaft
ScienceMedicine
WissenMedizin
TechnoComputer
TechnoComputer
Lifestyle
Lifestyle
ShowbizEntertainment
ShowbizUnterhaltung
RADIO TV
Audio Video
HOMEPAGE
WorldMedia Deutsche Zeitungen U.S.Sarcasm

ADVERTISEMENTS



a Wissenschaft: Raumflug schneller als Licht (Warp Speed?) vielleicht möglich

Physiker der Baylor-Universität glauben, dass ein zukünftiges Raumschiff eine "Raum-Zeit-Blase um sich herum falten" und schneller als Licht durch den Weltraum rasen könnte. Das könnte aufgrund ihrer Vorstellung allerdings erst in ferner Zukunft geschehen, denn dazu wäre die Manipulation "dunkler Energie" erforderlich, die nach herrschender Meinung die treibende Kraft für die fortwährende Expansion des Universum ist.

Physiker Gerald Cleaver und Richard Obousy, einer seiner Studenten, weisen in diesem Zusammenhang auf eine bekannte Theorie hin, nach der sich das Universum kurze Zeit nach dem großen Knall s c h n e l l e r als mit Lichtgeschwindigkeit ausgebreitet haben soll - wenn auch nur für kurze Zeit. Die dunkle Energie, die etwa 74% der gesamten Masse-Energie des Universums ausmachen soll, war dabei die treibende Kraft.

Cleaver und Obousy bedienten sich auch einer der aktuellen Ideen der String-Theorie, um auszudrücken, wie sie sich die Manipulation der dunklen Energie und der Beschleunigung eines Raumschiffs vorstellen. Das geschieht auf der Basis des Alcubierre-Antriebs, der auf dem Vorschlag beruht, die Raum-Zeit-Komponente hinter dem Raumschiff auszudehnen und diejenige am vorderen Teil schrumpfen zu lassen.

Der Grund, warum es eine so große Sensation darstellen würde, wenn sich diese Darstellung als realistisch erweisen sollte: Laut Albert Einsteins Relativitätstheorie kann sich Materie nicht schneller als mit Lichtgeschwindigkeit, knapp 300.000 km/h, durch den Weltraum bewegen.

"Stellen Sie sich einen Surfer vor, der mit seinem Surfbrett auf einer Welle reitet", erklärt Dr. Cleaver seine Theorie. Der "Warp Drive", wie er ihn sich vorstellt, erhält auch von der "String-Theorie" einen Teil seiner Unterstützung, die darauf beruht, dass das Universum aus mehreren Dimensionen besteht. Wir haben uns im Alltag an vier Dimensionen gewöhnt, die wir als selbstverständlich betrachten: Höhe, Breite, Länge - und Zeit. String-Theoretiker glauben, dass es noch viel mehr Dimensionen gibt: 10 an der Zahl. Eine davon könnte an der Frontseite eines Schiffes, dass sich durch den Weltraum bewegt, eine Veränderung erfahren: Die Baylor-Forscher glauben, dass der Betrag der Energie dort sowie an der Rückseite zu einer "totalen" Geschwindigkeit führen könnte, die - nicht unähnlich der "Warp-Geschwindigkeit" in der Science Fiction-Fernsehserie "Star Trek" die Lichtgeschwindigkeit übertrifft.

Selbst, wenn diese Darstellung genau der Wirklichkeit enspricht, und wenn man tatsächlich die Lichtgeschwindigkeit tatsächlich au diese Weise übertreffen kann, hat die ganze Sache allerdings einen entscheidenden Haken, den viele kommende Generationen der Menschheit nicht lösen können dürften: Der Energie-Betrag, der erforderlich wäre, um das "Ultra-Licht-Raumschiff" möglich zu machen, wäre gigantisch. Richard Obousy hat ausgerechnet, dass man für ein Schiff der ungefähren Größe eines Würfels von 10 x 10 x 10 Metern ungefähr die Masse des gesamten Planeten Jupiter in Energie verwandeln müsste. Es dürfte nach heutigen Vorstellungen Tausende von Jahren dauern, bis die Menschheit so fortgeschritten ist - wenn sie sich nicht auf dem Wege dorthin selbst zerstört.






Thank you for your visit. Please, also check out out our bilingual
homepage,
http://www.earthstation.ws or http://www.erdstation.com
as well.


Vielen Dank für Ihren Besuch. Bitte, schauen Sie auch auf unserer
zweisprachigen Homepage,
http://www.erdstation.com oder
http://www.earthstation.ws vorbei.




*

We can not be liable for contents of links. All comments, opinions, criticism are very welcome.

Für Inhalte verlinkter Websites keine Gewähr. Wir freuen uns auf Kommentare, Meinungen, Kritik.


armin.berlin@gmail.com

Goodyear, Berlin & Cline
Malibu, CA 90265 * USA


Click for Earthstation.ws/Erdstation.com
Click WORLD SOCIETY FOR THE PROTECTION OF ANIMALS
Erdstation
E-Mail:
armin.berlin@gmail.com